logo hskmed

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

DKW-Hahn: Ein Manager und Unternehmer

Freitag, 11. August 2017 um 19:00

Ort: PS.Halle am PS.SPEICHER Tiedexer Tor 3, 37574 Einbeck, Deutschland
Tiedexer Tor 3, 37574 Einbeck

ursula.raschke@ps-speicher.de

05561-92320270 (Ursula Raschke)

http://www.ps-speicher.de

Kategorien: Lesung

DKW-Hahn: Ein Manager und Unternehmer

DKW-Hahn: Ein Manager und Unternehmer der deutschen Kraftfahrzeugindustrie

Gemeinsam mit dem Automobil-Historiker Prof. Peter Kirchberg zeichnet Prof. Carl H. Hahn mit dem Buch das Leben seines Vaters, Carl Hahn (1894 – 1961), nach. Prof. Hahn wird den familiären Aspekt erläutern, anschließend wird Prof. Kirchberg auf die DKW-Geschichte eingehen.

Carl Hahn war einer der zentralen Akteure, die den Zusammenschluss zur Auto Union mit Sitz in Chemnitz gestalteten. Seine Vorgaben für den technischen Fortschritt im Kraftfahrzeugbau waren in jener Zeit prägend. Zudem war er ein wahrer Marketingexperte und das schon in einer Zeit, als das Wort ‚Marketing‘ noch nicht gebräuchlich war. Er hatte den DKW-Vertrieb organisiert, Händlerkongresse veranstaltet und die systematische Weiterbildung der Werkstattbetreiber vorangetrieben. Nicht zuletzt führte Hahn Ratenzahlungen für die Kunden ein und ließ Kinderherzen höherschlagen, indem er DKW-Tretautos bauen ließ. Kundenbindung für die Jüngsten. Zudem gelang es der Auto Union in den 1930er Jahren mit der Beteiligung am Motorsport die bis dahin unbekannte Marke mit den vier Ringen sprunghaft bekannt zu machen.

Nach der Flucht in den Westen machte sich Hahn an die Wiederbelebung der Auto Union. „DKW ist wieder da“ – so verkündete Hahn 1950. Im Jahr 1969 sollte die Marke DKW mit Audi fusionieren.

Und was den wenigsten bekannt sein dürfte: Auf eigenes Risiko brachte er den Tampon nach Deutschland. Hahn hatte ihnen den Namen „o.b.“ gegeben, was „ohne Binde“ heißt. Sie sind nicht wegzudenken. Genauso wenig wie die Audis.

Das Buch DKW-Hahn ist eine spannende Lebensgeschichte eines ehrgeizigen Unternehmers und liebenswerten Mannes. Anhand der Beschreibungen und zahlreicher Fotos lernen die Leser eine wichtige Persönlichkeit der deutschen Industriegeschichte kennen und verstehen. Dr. Carl Hahn – ein Pionier, Vordenker und Praktiker der Massen- und Volksmotorisierung in Deutschland – ist dieses Buch gewidmet.

Herausgeber sind die beiden ebenfalls in der deutschen Automobilgeschichte verwurzelten Professoren: Carl Horst Hahn und Peter Kirchberg.

Carl Horst Hahn, der Sohn von DKW-Hahn hat selbst internationale Automobilgeschichte geschrieben. Von 1982 bis 1993 war er Vorstandsvorsitzender des VW Konzerns und hat in dieser Zeit VW erfolgreich in Asien und Osteuropa etabliert, nachdem er schon in den 1960er Jahren den VW Konzern in Amerika aufgebaut hatte.

Peter Kirchberg ist einer der bedeutendsten Historiker zur Automobilgeschichte in Sachsen und Deutschland und hat sich seit über 50 Jahren u. a. mit dem Thema Auto Union beschäftigt.

Im Anschluss an die Veranstaltung werden Prof. Hahn und Prof. Kirchberg gerne Bücher signieren, die auch vor Ort erhältlich sind.

Fahrtroute berechnen

Erweiterte Suche

Zeitraum

Empfohlen

 

Kontakt

Odila Scheuer
Am Lahberg 5
37581 Bad Gandersheim
05382-958973


kontakt(at)hauptsachekultur.de

Veranstaltung melden:

veranstaltungen(at)hauptsachekultur.de

Unser Dank gilt:

ALLEN UNSEREN MITGLIEDERN

UND DEN TAGESZEITUNGEN:

Einbecker Morgenpost, Gandersheimer Kreisblatt, HNA Northeim, Göttinger Tageblatt und dem Seesener Beobachter für den monatlichen Abdruck des Kalenders.